Villabuena de Álava

Villabuena de Álava

Reiseziel

Ortschaft

Die Gemeinde von Villabuena de Alava befindet sich im historischen Territorium Alavas, in Cuadrilla de Laguardia - Rioja Alavesa.

 

Ihre Stadtgebiet befindet sich auf beiden Seiten des Baches Herrera, während des Restes der Gemeinde aus offenen Landschäfte und glatten Flächen besteht. Diese Ortschaft von Alava ist erwähnenswert wegen ihren zahlreichen Herrenhäuser, über das ganze Stadtgebiet geteilt, wie das Haus von Indiano oder das vom Marquis von Solana.

 

Andere sehenswerte Gebäude sind die schöne Gemeindekirche von San Andrés, zwischen den XVI. und XVIII. Jh. gebaut, und die Kapellen von San Torcuato und Santa María, ein Bauwerk, das romanische Reste erhält.

 

Außer dem historischen Erbe, kann man einige Weinkeller besuchen, wo der Produktionsprozess des Weins vorgezeigt wird. Man muss u.a. die Weinkeller von Arabarte und Viña Izadi hervorheben. Nicht umsonst ist Villabuena de Álava mit seinen rund dreihundert Einwohnern und über vierzig Weinkellern weltweit als der Ort mit den meisten Weinkellern pro Kopf bekannt.

 

Villabuena de Alava feiert ihre Hauptfeste am 15. Mai, zu Ehren von San Torcuato und am 30. November, zu Ehren von San Andrés.

Interessante Informationen

Verbreitung
8,50 Km
Einwohner
316

Aktivitäten