Reiseziel

Ortschaft

Urnieta

Urnieta gehört zum Landkreis Donostialdea, liegt zwischen den beiden Flusstälern des Oria und des Urumea und befindet sich nur 10 Kilometer von Donostia-San Sebastián entfernt. Von idyllischen Bergen umsäumt ist der Adarra mit 820 Metern der Höchste in der Umgebung. Die Altsadt befindt sich auf einer leichten Anhöhe, umgeben von neueren Siedlungen und Bauten. Auf seinem höchsten Punkt liegt der Hauptplatz wo wir einige interessante Gebäude vorfinden wie z. B. die Pfarrkirche zu San Miguel Arcángel die trotz wiederholter Restaurationen seinen schlichten, romanischen Eingang aus Kalkstein und eine gemeißelte Figur des San Miguel aus dem XVIII Jh. beibehalten hat. Unweit entfernt befindet sich die Kapelle Santa Leocadia; Zeugin des ständigen Kommens und Gehens vieler Pilger die sich früher auf ihrem Weg nach Santiago befanden.

 

Im Mittelalter war Urnieta ein wichtiger Durchgangsort auf dem Jakobsweg der Mitten durch Guipuzkoa verlief. Auf dem gleichen Platz liegt auch das Rathaus aus dem XVII Jh. das leider mehrere Brände im Laufe der Geschichte erleiden musste. An seiner Fassade presentiert sich stolz das barocke Stadtwappen, an den Seiten befinden sich großzügige Balkons und ein Säulengang mit Bögen.

 

Die Höhle von Marizulo

Die prähistorischen Monumente die in der Umgebung Urnietas gefunden wurden sind schlicht unzählbar (die Dolmen von Abaiñarri, Otsolepo und Pozontarri, die Steinkreise (Cromlechs) von Arleor, Eteneta und Mulisco, etc.) und sind ein Beweis dafür, das sich schon unsere Vorfahren hier niederliessen. Die älteste Spur die Urnieta dafür besitzt ist die Höhle von Marizulo, die ein stolzes Alter von 3000 Jahren v. Chr. erreicht. Sie liegt in den Felsen von Pardaki und ist von großer geschichtlicher Bedeutung aufgrund ihrer Funde in Inneren von menschlichen Überresten die wiederum die Theorie bestärken das sie einst mal behaust wurde.

 

Feierlichkeiten und Feste

Im Bezug auf Feiertage sind vorallem zwei zu erwähnen: Zum einen wird der Schutzpatron San Miguel gegen Ende September gefeiert, mit seinem traditinellen sorgin dantza Tanz oder auch Hexentanz und zum anderen die Wallfahrt am 3. Mai bis zur Kapelle Santa Cruz die im Viertel Azkorte liegt und damit drei Kilometer entfernt liegt. Abgesehen von der hervorragenden, fast unverbesserlichen Atmosphäre, haben wir auch eine traumhafte Übersicht über die ganze Umgebung.

Interessante Informationen

Verbreitung
23,00 Km
Einwohner
6.166

Aktivitäten