Menu

Baskenland

 

Reiseziel

Ort

Orduña

  • Orduña und Nervion wasserfall
  • Heiligtum Nuestra Señora de la Antigua
  • Kirche Sagrada Familia
  • Wasserfall des Flusses Nervión

Orduña

Am Fuße des Gebirges Sierra Salvada, ungefähr 40 Kilometer von Bilbao entfernt, liegt die einzige Stadt des gesamten historischen Territoriums Biskayas namens Orduña.

 

In dieser Kleinstadt lässt sich vorallem seine Altstadt hevorheben, die außerdem 1997 unter Denkmalschutz gestellt wurde. In ihr befinden sich zahlreiche Gebäude von großem Interesse sowohl im geschichtlichen als auch im kulturellen Sinne. Unter den religiösen Bauten lassen sich unter anderen, die folgenden finden: die gotische Kirche Santa María, die im XV Jh. errichtet wurde, die im barocken Stil gebaute Kirche de la Sagrada Familia, sowie das Sanktuarium de Nuestra Señora la Antigua, die das Bildniss der Schutzpatronin der Stadt enthält.

 

Orduña besitzt des weiteren allerhand schöne Herrenhäuser der verschiedensten Baustile, wie z.B. die Villa Ortés de Velasco im Renaissancestil, das Herrenhaus Mimenza, das barocke Haus der Díaz de Pimienta oder das Herrenhaus Velasco. Außerdem sticht uns die einstige Stadtmauer ins Auge, die früher einmal bis zu 1,8 km lang war. Heutzutage sind nur noch 65% der Mauer erhalten, wobei aber viele Stellen inzwischen von Häusern verdeckt werden. Die Gesamtheit des Baus ist am besten sichtbar in der näheren Umgebung der Pfarrkirche Santa María.

 

Ohne auch nur jeden Anflug von Zweifeln, ist jedoch einer der bedeutendsten Fleckchen dieser Gemeinde, der Platz plaza de los Fueros.

 

Hier befindet sich auch das neoklassische Zollhaus aus dem XVIII Jahrhundert, sowie das Rathaus.

 

Natur

Auf der anderen Seite, bietet seine naturbelassene Umgebung zahllose Möglichkeiten fü jede Art von Sport an der frischen Luft. Der Wandersport ist einer von ihnen und die Besucher haben die große Auswahl an verschiedenen Wegen und Routen, ob zu Fuß oder mit dem Mountainbike, entlang diverser Gipfel der Gebirgskette Sierra Salvada wie z.B. dem Tologorri, Txarlazo und dem Solaiera. Außerdem kann aber auch Golf oder Pelota (baskisches Ballspiel) gespielt werden oder aber mehr über die Höhlenkunde gelernt werden. Die Ortschaft bietet sogar für die ganz Mutigen, um neue Emotionen aus zu probieren, auch Sportarten wie das Paragliding oder Drachenfliegen. Für denjenigen der sich traut gibt es als Belohnung eine atemberaubende Aussicht der gesamten Schönheit der Umgebung Urduñas.

 

Ebenfalls lohnt es sich in der Nähe die beeindruckende Schlucht zu besuchen, wo der Fluss Nervión seinen Urpsrung hat. Sie befindet sich unweit des Berges Santiago, oben auf dem Gebirgspass von Orduña, und ist vorallem sehenswert wegen ihreres faszinierenden Wasserfalls, den man wunderbar von dem Aussichtspunkt bewundern kann.

 

Bezüglich der Feierlichkeiten dieser Kleinstadt, sollten unbedingt die sog. Festtage Otxomaio mit ihrer berühmten Gestalt des Biotza erwähnt werden sowie die allseits bekannte Osterwoche mit einer Viehlzahl an Prozessionen.


Zugänglichkeit
Angebote
Basisdaten Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Verbreitung: 33,00
Einwohner: 4258