Menu

Baskenland

 

Reiseziel

Ort

Muxika

  • Muxika
  • Rathaus und Kirche von San Vicente

Muxika

Auf dem Weg nach Muxika durchqueren wir grüne Wiesen und Berghänge, dabei kommen wir an verschiedenen Teilen der Gemeinde vorbei und können hier die Kultur und das umfassende historische Erbe genießen. Unsere Besichtigung beginnt im Ortsteil San Román, hier können wir uns das bekannte Turmgebäude von Muxika anschauen, das aus dem 16. Jahrhundert stammt. Etwas außerhalb liegt die schöne Kapelle von San Román, ein Gebäude aus der Zeit der Romanik und ein ausgezeichnetes Beispiel für die Architektur der Kirchen auf dem Land.

 

Nach unserem Abstecher in das Herrenhaus Etxezarreta und in die Mühle Olabarri im Ortsteil Zugastieta, kommen wir an die herrliche, mittelalterliche Kirche Santa María. In ihrer näheren Umgebung zieht vorallem das schöne Dörfchen Unda unsere Aufmerksamkeit auf sich, mit seinen mittelalterlichen Höfen Undagoitia und Undajauregi.

 

Astoagana, die älteste Straße des Mittelalters in ganz Biskaya

Das Viertel Maguna für seinen Teil, verfügt über viele Bestandteile großer historischer Bedeutung wie z.B. die Kapelle San Lorenzo. Außerdem ist die Gemeinde umringt von einer außergewöhnlich schönen, natürlichen Landschaft, die wir von den verschiedenen Aussichtspunkten fabelhaft überblicken können. Ebenfalls muss die gepflasterte Straße Astogana in Maguna erwähnt werden, eines der ältesten, mittelalterlichen Fleckchen in ganz Biskaya das am besten erhalten geblieben ist.

 

In Muxika gibt es das ganze Jahr hindurch verschiedene Veranstaltungen, aber das eigentliche Patronsfest wird am 9. August zu Ehren des San Román gefeiert.


Angebote

Zugänglichkeit
Angebote
Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Verbreitung:

50,00

Einwohner:

1471