Euskadi Basque Country
 
Baskenland
euskadi.eus

 

Reiseziel

Ort

Lekeitio

Lekeitio ist ein schönes Fischerdorf der Küste Biskayas. Es befindet sich im Landkreis Lea-Artibai und auf den Abhängen der Berge Otoio (399 Meter) und Lemuntza. In Lekeitio, zwischen den Stränden Isuntza und Karraspio, hat der Fluss Lea seine Mündung. Links des Flusses befindet sich die Insel San Nicolás.

Durch die Straßen Lekeitios kann man ein weites künstlerisches Erbe genießen. Beispiele von ihm ist die Basilika Asunción de Santa María, deren gotisches goldenes Retabel eines der drei größte Spaniens ist. Außerdem gibt es eine Menge an interessanten Bauwerken u.a. die Paläste Uriarte, Oxangoiti, Uribarri und Abaroa.

Hervorragende Küste

Auf der Platz de la Independencia bewundern wir das Denkmal zu Pascual Abaroa. Von der Platz begeben wir uns nach dem Hafen Txatxo, um von der Fischeraktivität Lekeitios Zeugen zu sein. Im Hintergrund liegt die Kapelle San Juan Talako, mit großartigen Aussichten auf der Küste.

Ebenfalls sind die Brücke Isuntza, der Leuchtturm San Nicolas oder die Insel San Nicolas, die man bei Ebbe erreichen kann, einen Besuch wert. Auch bietet der Strand Isuntza freundliche Spaziergänge, um einen schönen Aussicht auf dem Dorf zu genießen.

Vom 1. bis zum 8. September feiert man in Lekeitio die Patronatsfeste von San Antolin. Unter den Feierveranstaltungen ist das Fest der Gänse, am 5. September, zu erwähnen. Andererseits feiert man am Ende Junis die Feste von San Pedro, wo der traditionelle Tanz von "la Kaxarranka" durchgeführt wird. Der Tanz besteht in einem Tänzer, der auf einer großen Truhe, die von acht Seemännern festgehalten wird, tanzt.
Verbreitung: 1.8
Einwohner: 7438
Website Rathaus: http://www.lekeitio.com
Zugänglichkeit
Angebote
Basisdaten Zurück zur
Wo?