Menu

Baskenland

 

Reiseziel

Ort

Labastida

  • Labastida
  • Kirche Nuestra Señora de la Asunción
  • Labastida

Labastida

In Rioja Alavesa, in der Nähe vom Fluss Ebro, befindet sich Labastida, geschützt im Norden vom Berg Toloño (1.271 Meter), die natürliche Grenze zwischen den historischen Territorien von Alava und La Rioja.

 

Labastida ist eine unerlässliche Haltestelle für wen die Geheimnisse des Weins kennenlernen möchte. Einerseits werden wir von den wunderbaren Weinstöcken, die über die ganzen Zone strecken, überrascht. Andererseits kann man die Weinkeller der Ortschaft besuchen, nicht nur die alten Höhlen, sondern auch die großen Weinkeller. Viele Einwohner leben dank dem Weinhandel, deshalb ist der Wein die Hauptsäule ihrer Wirtschaft.

 

Reiches Erbe

 

Nach dem Kosten dieses geschätzten Getränkes, können wir die geheime Schätze von Labastida bewundern. In der Altstadt liegt die Kapelle von Santo Cristo, in romanischem und gotischem Stil gebaut. Außerdem, müssen wir die Bogen von Toloño und Larrazuria hervorheben. Diese Bogen, die bis heute anhalten, wurden als Zugangstor zur Gemeinde benutzt.

 

Der Wein und die Weinkultur hat einen großen Einfluss in den Aktivitäten des Dorfes und auch in der Organisation der Feste. Wir können Labastida in irgendeiner Zeit des Jahres besuchen, aber November ist besonders interessant. Am Mittel dieses Monates beendet die Weinlese, deshalb veranstaltet man das Dankfest der Weinlese. Die Straßen des Dorfes sind mit der Musik und der guten Stimmung gefüllt. 


Angebote

Zugänglichkeit
Angebote
Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Verbreitung:

38,50

Einwohner:

1471