Menu

Baskenland

 

Reiseziel

Ort

Gorliz

  • Gorliz

Gorliz

Gorliz befindet sich in der westlichen baskischen Küste, im historischen Territorium Biskayas. Die Gemeinde gehört zum Landkreis Uribe-Costa. Gorliz ist besonders ein touristisches Dorf, deshalb bekommt sein Strand zahlreiche Besucher.

 

Gleichzeitig erhält Gorliz andere Schätze von kultureller Bedeutung. Das Zentrum der Gemeinde befindet sich im Viertel Elexalde, wo man die aus dem XIX. Jh. stammenden Paläste Iturritxu und Axeo beobachtet. Auch sind die elegante Kirche Inmaculada Concepción de Santa María, und daneben, das Rathaus, zu erwähnen.

 

Historisches Erbe und schöne Küstenlandschaft

 

Außerdem finden wir, an der Promenade beim Strand, eines der wichtigsten Bauwerke Gorliz: das Krankenhaus. Andererseits ist die Kapelle Nauestra Señora de las Nieves oder Andra Mari einen Besuch wert. Sie liegt in einem privilegierten Naturort des Viertels Andra Mari. Dieses Heiligtum aus dem XI. Jh. bietet wunderbare Aussichten auf den Bucht von Gorliz und die Mündung der Ria Butrón.

 

Die Naturfreunde können ökologische Strecken über die Pfade der Umgebung machen. Die ruhigen Wasser der Bucht von Gorliz ermöglichen verschiedene Wassersports zu treiben, auch Kanusport, Bodyboard und SUP.

 

Während des Jahres finden zahlreiche Feste und traditionelle Aktivitäten in Gorliz statt. Im Juli, genießt man, während der Feste von Santiago, die Musik und die gute Stimmung auf den Straßen. Im Viertel Andra Mari organisiert man auch am Anfang Augusts seine eigenen Feste.


Zugänglichkeit
Angebote
Basisdaten Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Verbreitung: 10,20
Einwohner: 5712