Euskadi Basque Country
 
Baskenland
euskadi.eus

 

Reiseziel

Ort

Getaria

Getaria

Getaria  ist ein Fischerort mit viel Tradition. Bekannte Seefahrer wie Juan Sebastián Elcano, der erste Mensch, der die Welt umsegelte, stammen von hier. Viele hundert Jahre lang war der Walfang ein wichtiger Erwerbszweig der Stadt. So prägt der Wal auch heute noch die Wappen dieses Ortes.

 

Lohnenswert ist auch ein Besuch des Museums Cristóbal Balenciaga. Hier kann man das Werk dieses Genies kennenlernen, ebenso wie seine Bedeutung in den Bereichen Mode und Design. Auch die Naturlandschaft in der Umgebung hat viel zu bieten. Besonders überraschend sind dabei die beeindruckenden, erodierten Felswände, die auf ein geologisches Phänomen namens Flysch zurückzuführen sind. Vor Kurzem wurde dieses Gebiet Teil des  globalen Geopark-Netzwerkes der Unesco

 

Elcano-Denkmal

Sobald wir in das Städtchen kommen, treffen wir zuerst auf ein Denkmal zu Ehren des Seefahrers, der bereits zum Ehrenbürger der Gemeinde erklärt wurde. Das bildhauerische Projekt, das Züge des zu jener Zeit modernen Art déco-Stils aufweist, erhebt sich über einer alten Bastion der Mauer von Getaria, die ihm als Sockel dient. Das Denkmal wird von einer geflügelten Siegesfigur gekrönt, das Abbild der Gallionsfiguren, die den Bug der Schiffe schmückten.

 

Cristóbal Balenciaga Museoa

Die Figur des Cristóbal Balenciaga ist auch sehr vertreten hier in der Gemeinde. Die Stiftung, die seinen Namen trägt, versucht das künstlerische Erbe des Designers, geboren im Jahre 1895, zu erhalten und zu fördern. Er sollte zu einem der einflussreichsten Modeschöpfer des 20. Jahrhunderts werden. Heute ehrt sein Geburtsort ihn mit diesem einzigartigen Museum, in dem eine der international bedeutendsten Modesammlungen zu sehen ist. Das Museum Balenciaga liegt im oberen Teil von Getaria, in einem Neubau neben dem Adlamar-Palast.

 

Fischerhafen mit sehr viel Charme

Der Hafen Getarias ist vermutlich einer der geschmackvollsten, im wörtlichen Sinne, des gesamten Küste Gipuzkoas. Seine Flotte und die modernen Einrichtungen des Hafens, erlauben somit eine sehr schnelle Verarbeitung des frischen Fisches sobald er das Wasser verlassen hat. Er besitzt des Weiteren eine große Konservenindustrie, unabhängig von den zahllosen Restaurants und sog. Asadores (eine hier sehr typische Art von Grill-Restaurant) entlang des Hafens.

 

Die Landung des Seefahrers Elkano

Die traditionellen Stadtfeste der Gemeinde finden zu Beginn August zu Ehren des Heiligen San Salvador statt. Dennoch wird alle vier Jahre, am 7. August, in Getaria die Landung des Elkano nachgespielt. Dieser Seemann lief in Sanlucar de Barrameda am 6. September 1522 mitsamt weiteren 17 Besatzungsmitgliedern (insgesamt einer Summe von 265 Männern) ein, nach drei Jahren auf weiter See rund um die Welt. Die Ortschaft Getaria gedenkt dieser Heldentat mit einer eindrucksvollen Darstellung, die erneut im Jahr 2007 stattfinden wird.

 

Anreise:

  • Mit dem Bus ab San Sebastián. Getaria liegt etwa 25 km von San Sebastián entfernt und ist bequem mit dem Bus des Busunternehmens Lurralde Bus erreichbar.

Zugänglichkeit
Angebote
Basisdaten Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Verbreitung: 10,60
Einwohner: 2675