Durango

Durango

Reiseziel

Ortschaft

Die schöne Ortschaft Duranguesado, die vom Mañaria durchflossen wird, liegt ganz in der Nähe des Naturparks von Urkiola.

Diese Naturlandschaft bietet viele Möglichkeiten für Ausflüge oder Wanderungen zu den Berggipfeln wie beispielsweise dem Anboto (1.331 m), dem Alluitz (1.040 m) und dem Mugarra (964 m).

Die Ortschaft besitzt verschiedene Gebäude von historischer Bedeutung, so bildet man eine weite Palette an Kulturgut. Der Hauptgebäude der Gemeinde ist der Tempel Santa María Uribarri, nicht nur wegen seiner gotischen und weiten Innenseite, sondern auch wegen seiner unermesslichen Säulenhalle mit Holzdach, die größten des Baskenlandes. Auch ist der Kreuz Kurutziaga der wichtigste Schatz von Durango. Ebenfalls muss man den Turm Lariz, den barocken Bogen von Santa Ana und das Rathaus besuchen. Dieses letzte Bauwerk besitzt eine Säulenhalle mit sieben Rundbogen, ein großer Balkon im ersten Geschoß und bunte Gemälde in den zwei letzten.

Kultur und Feste

Bezüglich der Kultur, heben wir das Kulturzentrum San Agustín hervor. Dort finden verschiedene und wichtige Theater-, Tanz- und Musikveranstaltungen statt. Andererseits dürft uns das Kunst- und Geschichtenmuseum von Durango reisen, um die Geschichte der Gemeinde kennenzulernen, weil dort Hauptdokumente der Geschichte von Durango erhaltet werden.

Durango feiert ihre Patronatsfeste zu Ehren von San Fausto im Mittel Oktobers. Andererseits, ist die Messe des Baskischen Buches und Platte zu erwähnen. Am Anfang Dezembers beherbergt das Landako Gunea, ein modernes Gelände für verschiedene Veranstaltungen, diese interessante Messe über baskische Kultur.

Interessante Informationen

Verbreitung
10,70 Km
Einwohner
29.972

Aktivitäten