Euskadi Basque Country
 
Baskenland
euskadi.eus

 

Kunst und Kultur

Kulturgut

Kloster Zenarruza

Kloster Zenarruza

Das zum nationalen Denkmal des Baskenlandes erklärte Kloster Zenarruza, eine alte Stiftskirche, befindet sich am Fuße des Berges Monte Oiz (1.026 m), nur wenige Kilometer von der in Vizcaya gelegenen Ortschaft Bolibar entfernt. Es gilt als einer der Schätze des Landes. Im Mittelalter und insbesondere während der Renaissance war es eine wichtige Enklave des an der Küste verlaufenden Jakobswegs.

Man erreicht Zenarruza über die Reste einer mit Steinen gepflasterten Straße, die einst von den Jakobspilgern genutzt wurde. Der klösterliche Anlagen-Komplex umfasst eine Kirche aus dem XV. Jahrhundert im Stil der Gotik und der Frührenaissance (wo das im plateresken Stil gehaltene Retabel des Hochaltars hervorzuheben ist), einen herrlichen Kreuzgang, der aus der Mitte des XVI. stammt und mehrere Nebengebäude der Klausur und des gemeinschaftlichen Lebens wie die Häuser des Abtes, der Pächter und das Refektorium.

Früher war ein Krankenhaus für die Pilger vorhanden, das bei einem Brand zerstört wurde. Nach seiner kürzlich erfolgten Sanierung dient es nun jedoch als Herberge. Bleibt hervorzuheben, dass die Mönche des Klosters in der Konditorei arbeiten und innerhalb des Komplexes ein Geschäft innehaben, in dem man ihre Erzeugnisse erwerben kann.


Dienste: Parkplatz / Park / Konferenzsaal / Geschäft / Führung
Zugänglichkeit
Angebote
Basisdaten Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Art der Ressourcen: Sakralbau
Art des Monuments:

Kloster

Adresse: CL Zenarruza 11  - 48279  Ziortza-Bolibar
Telefon: +34 946 164 179Telefon: +34 946 164 179
Baustil: Gotik, Renaissance
Zeitalter: Mittelalter (XI. Jahrhundert)
Aktivitäten:

Reihe an Konzerten, altertümlicher MusikZiortzako Kontzertuak