Euskadi Basque Country
 
Baskenland
euskadi.eus

 

Kunst und Kultur

Kulturgut

Höhlen von Altxerri



Die Höhle Altxerri gehört zu den vorgeschichtlichen Höhlen der Golf von Bizkaia zusammen mit Ekain, Santimamiñe und Isturitz. Sie liegt am östlichen Abhang des Berges Beobategaña.

Im Juli 2008 wurden die Höhlen Altxerri (Aia), Santimamiñe (Kortezubi) und Ekain (Deba-Zestoa) sowie andere zwölf Höhlen entlang der Kantabrischen Küste vom UNESCO unter Denkmalschutz gestellt.

Nicht nur der aktuelle sonder auch der natürliche Eingang befinden sich an einer Steilwand. Die Höhle liegt auf Kalksteinen, die sich in Schichten ablagern.

In der Höhle begegnet man Abbildungen und Bilder. Die Abbildungen halten sich gut aber die Bilder haben sich verschlechtert. Die Feuchtigkeit der Wänden hat die Bilder der Höhle weggenommen. Die Höhlen von Altxerri sind für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen und nur für die Forscher zugänglich.

Monumentart: Höhle. Künstlicher Stil: Höhlenmalerei. Zeit: Zeit der Época Magdaleniense (13.000-12.000 v. Chr.) Kontaktperson: Leitergruppe von Arreta. Zugangsanforderungen: Nur für zugelassene Personen zugänglich: Forscher, Amtsvertreter... Entfernung vom Zentrum: Von Aia aus 5 km und von Orio aus 1 km.


Art der Ressourcen: Höhlen
Art des Monuments:

Höhle

Adresse: Barrio Ubegun   - 20809  Aia
Telefon: +34 943 835 389 (Interpretationszentrum des Naturparks Pagoeta) / +34 943 131 144 (Rathaus von Aia) Telefon: +34 943 835 389 (Interpretationszentrum des Naturparks Pagoeta) / +34 943 131 144  (Rathaus von Aia)
Baustil: Höhlenmalereien
Zeitalter: Magdalénien (13.000-12.000 v. Ch.)
Zugänglichkeit
Angebote
Basisdaten Zurück zur
Wo?