Menu

Baskenland

Suchen
 
 

Kunst und Kultur

Kulturgut

Der Botanische Garten von Santa Catalina

Gute Praxis
  • Botanischer Garten Santa Catalina
  • Gärten
  • Kloster Santa Catalina

Der Botanische Garten von Santa Catalina


Im Botanischen Garten von Santa Catalina, nur wenige Kilometer von Vitoria-Gasteiz
entfernt, sind überschwängliche Natur und die Jahrhunderte alten
Überreste eines Klosters, eines Palastes und einer Kirche aus dem 13.
und 14. ahrhundert miteinander verschmolzen. An diesem malerischen
und friedlichen Ort kann der Besucher alle Düfte unserer Erde genießen,
die hier den Pflanzen im botanischen Garten zwischen Ruinen und
Steineichen entströmen.

 

In dem Garten findet man über 1200
Pflanzenarten
, aufgeteilt in drei große Bereiche. In dem Bereich mit dem Namen Umbría trifft man auf Pflanzen des atlantischen Klimas, wie Erlen, Birken, Buchen, Kastanien oder Eichen, um nur einige zu nennen.

 

Tief im Tal findet man vor allem Graspflanzen und Pflanzen, die dort gedeihen, wo es feucht ist (Lilie, Seerosen...) und Rosengewächse (Rosen, Apfelbäume, Birnenbäume, Kirschbäume). In diesem Bereich können Besucher die Ruinen des Klosters von Santa Catalina, das von Augustinermönche erbaut worden war, genauer betrachten.

 

In dem Bereich, der den Namen Solana trägt, gedeihen Kakteengewächse, Pflanzen aus den Kanarischen Inseln, Eukalyptus, Mimosen, Steineichen, Johannisbrotbäume und Schlehdorn.

 

ie Farbenpracht der Pflanzen kommt noch mehr zur Geltung dank der auffällig bunten Schmetterlinge, die man im Schmetterlingshaus des Gartens bestaunen kann. Die Ruinen in dieser Gartenanlage wirken mysteriös und haben doch etwas Faszinierendes an sich. Die fest gebauten Brunnen aus Kalkstein, die Gänge und die Überreste des Palastes rufen im Besucher Geschichten aus lang vergangenen Zeiten wach.

 

Sternenpark

Doch gibt es hier nicht nur tagsüber viel zu bewundern. Der nächtliche Blick vom Aussichtspunkt in diesem Garten ist äußerst beeindruckend und so wurde dieser Garten zum ersten "Sternenpark" der Welt ernannt, der von der Starlight-Stiftung anerkannt wurde. Diese Stiftung wurde im Institut für Astrophysik der Kanarischen Inseln gegründet und wird von der UNESO, der Weltorganisation für Tourismus und von der Internationalen Astronomischen Gesellschaft unterstützt. Am Aussichtspunkt hat man den Eindruck, den Himmel anfassen zu können und so mancher will danach mehr über die faszinierende Welt der Astronomie lernen.

 

Das kann man dieses Jahr am 10. August tun, an diesem Tag wird hier ein Mondfest abgehalten. Ein schauspielerisch in Szene gesetzter Spaziergang führt dabei bis zum Aussichtspunkt.


Dienste: Führung
Zugänglichkeit
Angebote
Basisdaten Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Art der Ressourcen: Gebäude und Orte von Bedeutung
Art des Monuments:

Jardín botánico

Adresse:   - 01191  Iruña Oka/Iruña de Oca
Telefon: +34 688 897 048Telefon: +34 688 897 048
Aktivitäten:

Allerlei Aktivitäten werden angeboten.