Estás en:
  1. Entdecken Sie das Baskenland
  2.  
  3. Blog Turista Maitea
  4.  
  5. Blog

8 traditionelle Märkte im Baskenland

Märkte
6, September 2023
Märkte

Önogastronomie Pläne

Die traditionellen baskischen Märkte waren schon immer ein Treffpunkt und eine Gelegenheit für ein Schwätzchen mit Bekannten und Freunden. Früher war es für alle, die abgelegen in den Bergen oder auf dem Land lebten ein wichtiges Ereignis, der Markttag wurde genutzt, um sich zu treffen und Leute zu sehen, die man schon länger nicht mehr gesehen hatte. Heute hat dieser Tag eine weitere Bedeutung, denn er ist Schaufenster für das, was die Region an Gastronomie und Kultur zu bieten hat. 

Der wesentliche Charakter der Märkte ist dabei unverändert geblieben, doch haben sie heutzutage einen avantgardistischen Touch, in einigen gibt es sogar Räumlichkeiten, in denen Kochkurse oder Verkostungen veranstaltet werden. Kommen Sie in den Genuss unserer traditionellen Köstlichkeiten!

Die beliebtesten Märkte

1. Plaza de Abastos

Dieser Markt in Vitoria-Gasteiz hat sich an die Konsum- und Freizeitgewohnheiten der Bewohner der Stadt angepasst. Daher findet man hier neben den traditionellen Ständen mit Obst und Gemüse aus der Region ein neues Gebäude mit verschiedenen Gastrobars und einem breit gefächerten Angebot an Pintxos und anderen Leckerbissen, dazu gibt es die Weine aus Rioja Alavesa und Txakoli-Wein aus Àlava. 

Außerdem werden hier Verkostungen mit Speisen und Weinkombination sowie Show-Cooking-Tage geboten, mit vorheriger Reservierung.

2. Markt von Gernika

Gernika ist bekannt für seinen "lunes gernikes" - das ist der traditionelle Markt, der hier an jedem Montag des Jahres abgehalten wird, und das bereits seit über 650 Jahren. Von Juni bis Dezember findet man außerdem an jedem ersten Samstag im Monat einen Markt, bei dem immer jeweils ein typisches Produkt im Mittelpunkt steht, wie beispielsweise Txakoli-Wein, Stockfisch, Paprika von Gernika oder der Wein von Rioja Alavesa. 

Auch der Oktober ist für alle in Gernika ein besonderer Monat, denn am ersten und letzten Montag - im Volksmund auch unter dem Namen Urriko bekannt – finden zwei Volksfeste statt, die bei den Einwohnern der Umgebung sehr beliebt sind.

Bohnen aus dem Baskenland
Bohnen aus dem Baskenland

3. Markt von La Ribera

Dieser Markt ist einer der Eckpfeiler unseres Fachhandels. Er wurde 1929 am Ufer des Nervión eröffnet und steht als kunsthistorische Stätte unter Denkmalschutz, ebenso wie die Altstadt de Ortes.

Das Gebäude hat zwei Stockwerke und neben den Ständen mit Produkten der Saison findet man hier Restaurants und Gastrobars, ebenso wie eine Kochschule. Wer will, kann hier kochen lernen oder einfach nur ein unvergessliches kulinarisches Erlebnis genießen.

La Ribera Markt
La Ribera Markt

4. Markt von Tolosa

Der allseits bekannt Markt von Tolosa findet jeden Samstag an drei verschiedenen Stellen der Stadt im Freien statt. Auf dem Gelände des Tinglado in der Altstadt bieten die Bauern frische Produkte an; an der Plaza Verdura findet man Stände mit bunten Blumen und Pflanzen; und an der Plaza Euskal Herria werden Import-Produkte und Textilerzeugnisse angeboten. 

Auf diesem Markt werden geführte Besichtigungen in verschiedenen Sprachen angeboten. Die Besichtigung dauert eine Stunde und findet jeden Samstag um 11:30 vormittags statt, mit vorheriger Reservierung.

Markt in Tolosa
Markt in Tolosa

5. Markt von Portugalete

Dieser traditionelle Markt, der auch bekannt ist unter dem Namen Mercado de las Aldeanas, findet seit dem 18. Jahrhundert jeden Donnerstag und jeden Samstag auf der Plaza del Solar statt. Unter anderem findet man hier Zier- und Nutzpflanzen, Obst und Gemüse, Käse, Honig und viele weitere handwerklich hergestellte Produkte. 

Portugalete-Markt
Portugalete-Markt

6. Markt von San Martín

Dieser Markt befindet sich in San Sebastián in einem renovierten Gebäude, das 2005 eröffnet wurde. Hier wird eine große Vielfalt an Geschäften und Einrichtungen geboten und an den traditionellen Ständen findet mit Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch aus der Region. 

Neben dem Angebot an Lebensmitteln findet man auch Bekleidungsgeschäfte, ein Musikgeschäft, Gastrobars und Cafeterias, ebenso wie einen Supermarkt und selbst ein Fitness-Centre.

7. Markt von Ordizia

Jeden Mittwoch findet in Ordizia ein traditioneller Markt statt, dessen Ursprünge bis ins Mittelalter reichen. Dieser Markt ist ein wichtiger Referenzpunkt, denn hier werden die Preise für die Agrarprodukte im ganzen Baskenland festgelegt. 

Neben frischen Bioprodukten der Saison werden auch geführte Besichtigungen und Verkostungen angeboten.

Idiazabal Käse
Idiazabal Käse

8. Markt von La Bretxa

Dieser Markt liegt in der Altstadt von San Sebastián, genauer gesagt zwischen dem Kurhaus-Palast und dem Rathaus, im Erdgeschoss des Einkaufszentrums La Bretxa. Hier findet man über 40 Stände mit Obst und Gemüse, Konserven, Delikatessen, Fleisch und Fisch.Derzeit wird er von Grund auf renoviert und der Markt wird in das Gebäude des Fischmarktes verlegt. 

Markt La Bretxa
Markt La Bretxa

Die traditionellen baskischen Märkte sind kurz gesagt ein absolutes Muss für alle, die die baskische Gastronomie und Kultur hautnah erleben möchten. Kommen Sie zu einem dieser Märkte und lernen Sie uns kennen, wie wir wirklich sind!