Kunst und Kultur

Museen

Das Kostüm-Museum, unsere Vergangenheit neu betrachtet

Im Herzen des historischen Ortskerns von Errenteria birgt das Gebäude Kapitain Etxea, ein Barrockbau aus dem 17. Jahrhundert, einen textilen Schatz: Das Kostüm-Museum ‘Jantziaren Zentroa’. Das Haus wurde 1638 errichtet, es ist ein gutes Beispiel für die ursprünglichen Bauten in dieser Stadt der Provinz Gipuzkoa und damit der ideale Ort, um dem Besucher deren Geschichte aus neuer Sicht und auf unterhaltsame Weise zugänglich zu machen.

 

Möglich ist dies dank der Arbeit von Iraultza Dantza Taldea. 20 Jahre lang trug dieser Verein historische Kleidungsstücke aus dem Baskenland zusammen, wobei Information aus Fotoarchiven, Dokumenten, Veröffentlichungen und der Analyse von Original-Kleidungsstücken  zusammengetragen wurde. Um jedes Kleidungsstück im Kontext seiner Epoche erklären zu können, wurde die im entsprechenden Zeitraum in Europa vorherrschenden Modetendenzen untersucht.

 

Die Ausstellung ist in zwei Räume aufgeteilt. In dem Raum, der das Motto „Volkstümliche Kleidung“ trägt, sind Kleidungsstücke zu sehen, die von der allgemeinen Bevölkerung in der Zeit des 19. und 20. Jahrhunderts getragen wurden. Die meisten dieser Ausstellungstücke stammen von Familien aus dem Baskenland. Das Motto der zweiten Etage lautet „Entwicklung der Kleidung“. Hier wird ein kurzer Überblick über die Mode zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert gegeben. Zu sehen sind hier Kleidungsstücke, die von Adel, Bürgertum oder wohlhabenden und angesehenen Personen getragen wurden und die Iraultza dantza taldea über Jahre hinweg erstanden hat.

 

Das Jantziaren Zentroa hat eine Reproduktion von fünf Frauenbekleidungen angefertigt, die aus der Zeit zwischen dem 16. und 20. Jahrhundert darstellen. Diese Kleidungsstücke sind halbiert ausgestellt, so kann man auf der Vorderseite sehen, wie die Kleidungsstücke von außen aussahen, auf der Rückseite erkennt man,, wie diesen Form und Fülle erhielten, wie das innere Gerüst aussah..  Diese Kleidungsstücke sind auch für sehbehinderte Personen gedacht, da sie angefasst werden können,  so jeder erfassen, was hier ausgestellt ist.

 

Jantziaren Zentroa bietet den Besuchern die Möglichkeit, diese Kostüme hautnah zu erleben. Am Ende der Besichtigung können Besucher die Kleidungsstücke anprobieren, die sich in einem Eichenschrank aus dem 19. Jahrhundert befinden, um sich dann im Spiegel mit dem „neuen“ Look bewundern zu können.

 

Eintrittspreise : 3 Euro, für Kinder unter 5 Jahren kostenlos. Das Museum ist samstags vor- und nachmittags geöffnet, von 11 bis 14 Uhr und von 17 bis 20 Uhr. An Sonn- und Feiertagen ist es von 11 bis 14 Uhr geöffnet.

 

Geführte Besichtigungen auf Baskisch und Spanisch werden für 5 Euro angeboten, Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen. Eine vorherige telefonische Anmeldung beim Touristeninformationsbüro von Errenteria unter 943 49 45 21 oder bei Jantziaren Zentroa unter 943 44 96 92 ist erforderlich.

 

Am ersten Sonntag des Monats ist die Führung auf Baskisch, am zweiten Sonntag auf Spanisch.

Interessante Informationen

Adresse
Kapitain Etxea, Calle Kapitanenea 6 - 20100 Errenteria
Telefon
E-mail
Webseite
Öffnungszeiten

Samstag 11:00-14:00 / 17:00-20:00 Sonn- und Feiertag 11:00-14:00 *Geschlossen: 1. und 6. Januar, 1. Mai und 25 Dezember.