Kunst und Kultur

Kulturgut

Rathaus von Eibar

Dieses Gebäude, das inzwischen auch unter baskischem Denkmalschutz steht, wurde am 14. September 1901 mit einer großen Eröffnungsfeier eingeweiht.

 

Alle Einwohner Eibars brachten eine Ausstellung zusammen von Materialien und Produkten die in der Kleinstadt hergestellt wurden (Waffen) und nach dem offiziellen Teil der Feier gab es einen großen Festschmaus und es wurde unter anderem der sog. esku-danza-Tanz getanzt. Es handelt sich hierbei um ein neoklassisches Gebäude mit einem rechteckigen Grundriss. Man gelang in das Innere durch einen weitläufigen Säulengang der sich von einem Extrem bis zum anderen erstreckt.

 

Die Vorderseite unterteilt sich in fünf symmetrisch verteilte Bereiche auf. Vor allem sticht der mittlere Teil ins Auge aufgrund seiner reichhaltigen Verzierung aus Säulen und einem dreieckigen Giebel. Auf seinem Balkon wurde zum ersten Mal die republikanische Flagge am 14. April 1931 gehisst, ein tatsächlich historisches Ereignis, das das Interesse vieler Touristen und Historiker auf sich zieht. In den Innenräumen lassen sich des Weiteren Portraits einiger Edelmänner des Ordens Santiago finden.

 

Das Gebäude wurde im Jahre 2002 restauriert, wobei bei diesem Projekt all die originalen Strukturen des Architekten aus Donostia-San Sebastián, Ramón Cartazar, beibehalten wurden.

Interessante Informationen

Art der Ressourcen
Gebäude und Orte von Bedeutung
Art des Monuments

Palast

Adresse
Plaza Untzaga, 1 - 20600 Eibar
Telefon
E-mail
Baustil
Neoklassik
Zeitalter
XX. Jh.

Dienste

  • Park
  • Konferenzsaal