Palast Olazarra-Mizkia

Palast Olazarra-Mizkia

Kunst und Kultur

Kulturgut

Der Kapitän Lucas de Olazaharra beauftragte den Bau dieses Herrenhauses gegen Ende des XVII. Jahrhunderts. Das Bauwerk wurde mit einer Hauptfassade im Quaderstein, Erdgeschoss und drei Stöcken errichtet. Im Erdgeschoss gibt es einen Eingang mit Gesims um die Tür herum und Fenstern mit seitlichen Stangen. Das erste Obergeschoss ist mit vier Fenstern ausgestattet, die zu zweit durch einen geschmiedeten Balkon verbunden sind. Inzwischen steht ein großes Familienwappen. Im zweiten Obergeschoss verbindet ein weiter und langer Balkon die vier handgemachten Fenster. Inmitten beobachtet man eine blattförmige Zeichnung. Im letzten Obergeschoss gibt es auch vier Fenster aber nur die zwei inmitten sind durch einen Balkon verbunden. Zum Schluß hat das Bauwerk ein geschnitztes Vordach und Träger, die ähnlich wie die Träger des Palasts Galdona sind. Heutzutage beherbergt der Bau Privatwohnungen.

Interessante Informationen

Art der Ressourcen
Gebäude und Orte von Bedeutung
Art des Monuments

Palast

Adresse
Barrenkale, 4 - 20830 Mutriku
Telefon
E-mail
Baustil
Barock
Zeitalter
17. Jh.