Altstadt von Segura

Altstadt von Segura

Kunst und Kultur

Kulturgut

Segura war im Mittelalter eine bedeutende Stadt.

Ihre Lage an jenem Weg, der Guipúzcoa und Kastilien miteinander verband, trug dazu bei, dass dort zahlreiche Händler, Reiter, Pilger usw. auf der Durchreise waren.

In Segura befindet sich heute einer der am besten erhaltenen mittelalterlichen Altstadtkerne. Er bildet einen bemerkenswerten historisch-künstlerischen Komplex, bei dem zahlreiche Gebäude, Familiensitze, Paläste und sogar zwei Stadttore an der Mauer hervorzuheben sind.

Am Rathaus, dem früheren Palacio Lardizabal, das im XVII. Jahrhundert erbaut wurde, sticht das große Familienwappenschild hervor. Der Familiensitz Arrue mit seiner Veranda im Mudejar-Stil an der Fassade stellt in der Provinz Guipúzcoa eines der wenigen Beispiele für diesen Stil dar. Der Familiensitz Guevara aus dem Spätmittelalter ist mit einer gewölbten Tür versehen, über der sich drei kleine Wappen befinden. Segura war einst eine von Mauern umgebene Stadt. Noch heute kann man einige Stadttore besichtigen, durch die man nach innen gelangte. Gegenwärtig begrenzen diese Stadttore das Gelände des historischen Stadtkerns. Was die christlichen Baudenkmäler anbelangt, sind die im XVI

Jahrhundert erbaute Kirche Nuestra Señora de la Asunción sowie ihr Altaraufsatz im Stil des Barock-Rokoko hervorzuheben.

Interessante Informationen

Art der Ressourcen
Gebäude und Orte von Bedeutung
Art des Monuments

Altstadt

Adresse
- 20214 Segura
Telefon
E-mail
Öffnungszeiten

Das Touristeninformationsbüro in Segura organisiert das ganze Jahr über Führungen durch die Altstadt. Es ist über die Telefonnummer (+ 34) 943 80 17 49 oder die E-Mail-Adresse turismoa@segura.eus zu erreichen

Dienste

  • Führung