Menu

Baskenland

 

Kunst und Kultur

Kulturgut

Heiligtum Nuestra Señora de la Encina

  • Heiligtum Nuestra Señora de la Encina

Heiligtum Nuestra Señora de la Encina

Das Heiligtum Nuestra Señora de la Encina gehört zu den wichtigsten Sakralbauten in Alava.

 

Laut einer Inschrift wurde es im Jahr 1498 erbaut. Die Kirche hat drei Schiffe, die sowohl Einflüsse aus der Gotik wie auch aus der Renaissance aufzeigen. Gotisch sind die Kreuzgewölbe, die von spitzbogigen Säulen getragen werden.

 

In den Seitenschiffen wurden die Gewölbe zudem vielfarbig bemalt. Der Renaissancestil zeigt sich dagegen im Chor und der Christkapelle, die von Pedro de Oribe Salazar ausgearbeitet wurde. Das spanisch-flämische Haupt-Alterbild im gotischen Stil zeigt die Jungfrau Nuestra Señora de la Encina.

 

Neben der Kirche befindet sich ein Garten, wo eine 500-jährige Eiche steht. Die Legende erzählt, dass hier die Jungfrau einer Schäferin des Dorfes erschienen ist.

 

Art des Monuments: Heiligtum. 

Baustil: Gotisch-Renaissance. 

Zeitalter: XV. Jh. 

Parkplatz: Beim Heiligtum gibt es einen kostenlosen Parkplatz.


Dienste: Naherholungsgebiet / WC / Kinderanlagen / Parkplatz / Park

Angebote

Zugänglichkeit
Angebote
Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Art der Ressourcen:

Sakralbau

Art des Monuments:

Santuario

Adresse:

Cuesta de la Encina, s/n  - 01474  Artziniega

Telefon:   +34  945 39 63 53Telefon:  

+34  945 39 63 53