Versammlungssitzt von Gernika

Versammlungssitzt von Gernika

Kunst und Kultur

Kulturgut

Sitz des wichtigsten institutionellen Organs Biskayas, das Versammlungssitzt von Gernika befindet sich neben der mythischer Baum, Symbol aller Basken und Treffpunkt der Versammler vom Señorio von Biskaya seit dem Mittelalter.

Der Gebäude, im reinen klassizistischer Stil, wurde zwischen 1826 und 1833 unter der Führung von der Architekt Antonio de Etxebarria gebaut. Die Versammlungen wurden bis zur heutigen Zeit in der Kirche Santa María de la Antigua durchgeführt, aber danach wurde zestört um der neue Gebäude, mit der Referenz der alten Kirche, zu bauen.

Der Versammlungssitzt ist der zentrale Kern des Versammlungshauses und ist der Ort wo Heute die Vollversammlung der Generalversammlungen von Biskaya durchgeführt werden. Der Salon ist mit verschiedenen Malereien von mehreren Herren von Biskaya und es werde Elemente der alten kirche wie der Altar und die Heiligwasserpfeiler erhalten.

Der Baum von Gernika befindet sich im Gartengelände des Versammlugshauses. Diese Eiche ist der Universalsymbol aller Basken und empfängt wichtige Veranstaltungen, wie die Besitznahme und die Eidschwörung des Lehendakaris (Führer der baskischen Regierung). 

Interessante Informationen

Art der Ressourcen
Gebäude und Orte von Bedeutung
Art des Monuments

Versammlungssitzt

Adresse
Allende Salazar, s/n - 48300 Gernika-Lumo
Telefon
E-mail
Webseite
Baustil
Klassizistisch
Zeitalter
19. Jahrhundert.

Dienste

  • WC
  • Park
  • Ausstellungssaal
  • Konferenzsaal
  • Führung