Menhir von Itaida

Menhir von Itaida

Kunst und Kultur

Kulturgut

An einer Kreuzung des Weges, der vom Bergpass Opakua bis zu Urbasa führt befindet sich der Menhir Itaida.

 

Es handelt sich um einen senkrechten sehr gespitzten Stein, der auf den Himmel richtet. In dieser Gegend wurden Schäfer, die vor vier Jahrtausenden da wohnten, gegraben. Heutzutage sind einen Dolmen und einen Lager, wo Grabhügel sich befinden, zu sehen. Ebenso wie die andere Megalithdenkmäler stammt der Menhir aus dem 2.500 v.Chr. 

Interessante Informationen

Art der Ressourcen
Archäologische Reste
Art des Monuments

Megalithdenkmäler

Adresse
Parzonería de Entzia - 01200 Agurain/Salvatierra
Telefon
E-mail
Webseite
Zeitalter
Vorgeschichte, Paläolithikum.

Dienste

  • Park