Menu

Baskenland

 

Kunst und Kultur

Museen

Monumentalkomplex Igartza

Gute PraxisEthik des baskischen Tourismus
  • Monumentalkomplex Igartza
  • Innenbereich des Palais
  • Ausstellungshalle
  • Mühle Igartza
  • Der Jakobsweg

Monumentalkomplex Igartza

Der Monumentalkomplex Igartza liegt am Ortseingang von Beasain, der Gemeinde, zu der er gehört. Er besteht aus mehreren Gebäuden und Elementen: Dem Palais, der Kapelle, der Mühle, dem Mühlenhaus, der Schmiede, dem Haus des Schmieds einschließlich Ställen, der Apfelpresse und der Brücke.

 

Igartza geht auf das XII. Jahrhundert zurück. Damals existierte an Stelle des Palais entsprechend der Zeiten der Bandenkriege ein Turmhaus zur Abwehr. Die Igartza erbauten das Palais im XVI. Jahrhundert und umgaben es mit den erforderlichen Dienstleistungen: Mühle, Schmiede, Apfelpresse, Stall usw. Diese Baueinheit ist das, was heute den Monumentalkomplex Igartza bildet.

 

Das Palais von Igartza, das man durch Führungen besser kennenlernen kann, veranstaltet derzeit Aktivitäten verschiedener Art wie Ausstellungen und Vorträge.


Dienste: Café/Kneipe / Parkplatz / Restaurant / Konferenzsaal / Videoraum / Führung / Pressesaal

Angebote

Zugänglichkeit
Angebote
Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Adresse:

Igartza plaza, 1  - 20200  Beasain

Telefon:   +34 943 087 798Telefon:  

+34 943 087 798

Öffnungszeiten:

Individuelle Besuche:

Vom 16. September bis zum 30. Juni: Samstags und sonntags: 11.30 / 13.00 Uhr

Vom 1. Juli bis zum 15. September:
Von Mittwoch bis Sonntag: 11.30 / 13.00 / 16.30 / 18.00 Uhr

Feiertage, lange Wochenenden und Osterferien: 11.30 / 13.00 / 16.30 / 18.00 Uhr

Zahl von Sälen:

5