Strand Laida

Strand Laida

Baskische Küste

Strände

Der Strand Laida gehört zur biskayinischen Ortschaft Ibarrangelu und befindet sich innerhalb des Reservats der Biosphäre Urdaibai.

Dieser fast 1 Kilometer lange Strand ist der größte an der Mündung der Ria Mundaka. Sein Sand ist fein und golden und an ihm kann man viele Sportarten treiben, darunter Windsurfen, Kanusport, Segeln, etc. Aber Laida ist besonders berühmt bei Surfern, weil seine weltweit bekannte Welle aus ihm ein Wellenreiternparadies macht. Der Strand bietet lange und weiche Wellen mit guter Qualität, ideal für Longboarder/innen. Die Strömungen verlangen besondere Aufmerksamkeit. In diesem Gebiet sind die Surfschulen der Gemeinde Mundaka tätig.

Eine besondere Eigenschaft des Strands Laida ist seine kleine Wassertiefe, die den Kindern das Baden ermöglicht. Im Mittel der Sandfläche steht eine schöne Düne, die eine wunderschöne Aussicht auf die Flussmündung mit der Insel Izaro im Hintergrund anbietet.

Interessante Informationen

Gemeine
Aktivitäten

Surfen, Kanusport, Drachen und Segeln.

Rettungsdienst - Uhrzeiten

11:00 - 20:00 (im Sommer).

Dienste

  • Kanuvermietung
  • Naherholungsgebiet
  • WC
  • Imbissbuden
  • Campingplätze
  • Surfingkurse
  • Duschen
  • Brunnen
  • Fahrradständer
  • Marschen
  • Schallverstärkung
  • Papierkorb
  • Parkplatz
  • Fischfang
  • Zeltverbot
  • Sport- und Gymnastikroute
  • Rettungsdienst
  • Überwachungsdienst
  • Umkleidekabinen
  • Strand-volleyball