Menu

Baskenland

 

Reiseziel

Ort

Zierbena

  • Pfarrkirche San Román und Rathaus
  • Zierbena

Zierbena

Am Westende des Küstengebiets von Biskaya liegend, ist Zierbena bekannt für den guten Geschmack nach Meer seines Fischerhafens. Trotz der gravierenden Veränderungen durch den Bau des Hafens von Bilbao, hat es seinen einstigen Charme mit seinen Fischer- und Sportbooten beibehalten. Gemeinsam mit den zwei Stränden der Ortschaft, stellt er die Hauptattraktion der Küstenkleinstadt dar. Auf diese Weise wird der Besucher immer auf das Aroma von frisch gegrillten Fischen treffen, die in den sog. Asadores und Restaurants entlang des Hafens zubereitet werden. An derselben Stelle befindet sich ein kleiner, künstlich angelegter und 100 Meter langer Strand, der nur bei Ebbe sichtbar wird. Mit seinem ruhigen Wasser, ist er ideal geeignet für Kinder, wobei der beliebteste unter den Einwohnern und Besuchern der Strand Namens La Arena ist. Mit 966 Metern Länge, ist diese herrliche Sandfläche gut ausgestattet und verfügt in der nahen Umgebung über einige Picknickplätze mit Tischen, Bänken, Grillstellen¿ An diesem Strand beginnt der längste Fahrradweg, sogenannter bidegorri, in ganz Biskaya. Eine 11 Kilometer lange Strecke, die speziell für alle Fahrradfreunde und Spaziergänger hergerichtet wurde und von der 4 Kilometer durch Zierbena führen um dann in Richtung Portugalete fort zu fahren. Ein anderer Klassiker der Ausflüge, ist der Aufstieg zum sog. Punto Lucero (307 m), einem beeindruckenden Aussichtsturm, von wo aus, man eine fabelhafte Aussicht über die ganze Küstengegend des Golfs von Biskaya genießen kann. Kulturerbe und Feierlichkeiten Bezüglich seines historischen Kulturguts, bietet auch die Ortschaft seinen Besuchern einige interessante Plätzchen, wie z.B. die Pfarrkirche San Román, die sich im Ortsteil La Cuesta befindet und deren Alter, obwohl sie 1880 neu errichtet wurde, sich bis auf das XII Jh. zurück führen lässt. Neben dieser Pfarrkirche, finden wir auch die Kirche Nuestra Señora Virgen del Puerto. Außerdem erwähnenswert, sind einige modernere Gebäude, wie z.B. die Kapelle San Ignacio von Loyola, die einzige die heutzutage noch erhalten ist und das im Jahre 1997 eingeweihte Rathaus. Im Sinne der Feste und Feierlichkeiten, müssen all die verschiedenen Feiern in den unterschiedlichen Ortsteilen der Gemeinde erwähnt werden. Die Feiertage zu Ehren des San Ignacio, der Jungfrau Virgen del Puerto und des San Roque (jeweils am 31. Juli, 15. und 16. August) sind dabei die wichtigsten, obwohl wir weder den Meeresfrucht- und Fischmarkt (September-Oktober), noch den Feiertag der Selbständigkeit von Zierbena (15.Oktober) vergessen dürfen. Unter den beliebtesten Aktivitäten der Einheimischen befindet sich der Wettstreit der sog. traineras (schmale Fischerboote, mit sehr wenig Tiefgang), ein Sport mit einer tief verankerten Tradition in dieser Kleinstadt, da sich in der Gemeinde einer der ältesten Rudervereine in ganz Biskaya finden lässt.


Angebote

Zugänglichkeit
Angebote
Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Verbreitung:

10,50

Einwohner:

1398