Menu

Baskenland

 

Reiseziel

Ort

Ondarroa

  • Aussicht auf Ondarroa
  • Kirche Andra Mari
  • Hafen von Ondarroa
  • Hafen von Ondarroa
  • Strand Ondarroa
  • Ondarroa

Ondarroa

Umgeben vom Golf von Biskaya, liegt Ondarroa an der Einmündung des Flusses Artibai auf einem sehr unebenen, hügeligen Gelände. Diese Ortschaft befindet sich am Ostende der Küste Biskayas, wobei gerade dieser Teil der Küste hauptsächlich aus abrupten Steilufern besteht unter welchen besonders die sog. Peña del Fraile (Klippe des Mönchs) erwähnt werden sollte.

 

Die Gemeinde, die neben dem eigentlichen Zentrum des weiteren aus den Ortsteilen Rentería und Gorozika besteht, besitzt diese soziologische und kulturelle Eigenheit die so typisch und charakteristisch für die baskischen Häfenstädtchen ist. Heutzutage ist es die neue Brücke Itsasaurre, des Architekten Santiago Calatrava entworfen, die den direkten Zugang zum Hafen ermöglicht.

 

Altstadt

 

Auf der anderen Seite, ist die Altstadt einer der größten Anziehungspunkte der Ortschaft. In seinen schmalen und steilen Gässchen liegt der unverkennliche Geruch nach Mittelalter und Meer. Sobald wir uns weiter hinein begeben, werden wir auf die alte Brücke über dem Fluss Artibai stoßen.

 

Ebenfalls in der Altstadt, sollte der Turm zu Likona aus dem XV Jh. erwähnt werden. Es handelt sich um einen klassichen Grenzbau, genauer gesagt einer der ältesten in ganz Euskadi. Unweit entfernt finden wir auch die Kirche Santa María (1462), ein im gotischen Stil errichtetes Gebäude mit einem Mauerwerk aus Kalk- und Sanstein. Besonders sehenswert ist die Vielseitigkeit der Fenster, die Fertigstellung der Strebepfeiler sowie die Rosette an ihrer Fassade. Das ehemalige Rathaus ist ein weiteres, interesantes Gebäude, das sich aufgrund seiner toskanischen Fassade sehr von den restlichen Bauten und Häusern unterscheidet.

 

Trotz allem, für diejenigen die sich lieber den Badespaß nicht nehmen lassen möchten, besitzt Ondarroa auch den Strand Arrigorri, von dem man auch wunderbar zu Fuß zum Nachbarstrand Saturraran laufen kann, der wiederum zur Ortschaft Mutriku gehört.

 

Was die Feierlichkeiten betrifft, werden die Festage Andramaxak vom 14. bis zum 17. August veranstaltet und werden mit dem berühmten Abstieg des Leokadi (eine allseits beliebte Figur) eröffnet. Am letzten Tag, der auch Tag der Fischer genannt wird, ist es Brauch das alle Besucher und Anwesenden die klassische, traditionelle Fischertracht tragen.

 


Angebote

Zugänglichkeit
Angebote
Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Verbreitung:

3,60

Einwohner:

8856