Menu

Baskenland

 

Reiseziel

Ort

Ordizia

  • Markt von Ordizia
  • Ordizia
  • Kulturhaus von Ordizia

Ordizia

Ordizia, sehr bekannt wegen seines wöchentlichen Markt, befindet ich im Innengebiet Gipuzkoas, am Fluss Oria und mit dem Berg Txindoki (1.346 m) im Hintergrund. Zusammen mit Beasain ist Ordizia eine der wichtigsten Gemeinden des Landkreises Goierri.

 

Das Dorf liegt strategisch am Landstraße N-1, die Gipuzkoa, Alava und Navarra verbindet. Ordizia besitzt viele Sehenswürdigkeiten. Seine Altstadt, historischer Denkmalkomplex, besteht aus wichtigen Gebäuden u.a. die kirche Nuestra Señora de La Asunción, die Paläste Zabala und Barrena, das Turmhaus Muxika und das Denkmal zum Bruder Andrés de Urdaneta. Außer dem Stadtgebiet, finden wir den Stadtpark Oianguren, ein weites Feld von Bäumen umgeben, das wunderbare Aussichten anbietet.

 

Traditioneller Markt von Ordizia

Trotzdem, Ordizia ist wegen seines aus den XI. und XII. Jh. stammenden Markts bekannt. Jeden Mittwoch treffen sich Ein- und Verkäufer am Plaza Mayor Platz. Die Preise werden jede Woche festgesetzt, Preise, die als Referenz für das ganze Baskenland benutzt werden. Außerdem gibt es andere Märkte von Bedeutung u.a. der Markt des Käses Idiazabal (im Frühling), der Weihnachtsmarkt.

 

In September werden das Baskisches Fest und der Jahrmarkt veranstaltet. An diesen Tag findet ein Schafskäsewettbewerb statt. Andererseits, Ordizia feiert seine Patronatsfeste zu Ehren von Santa Ana am Ende Julis. Der Tanz "Baile de los Santaneros", an dem die Paare, die während des letzten Jahres verheiratet haben, teilnehmen, ist sehr bekannt. Diese Tradition stammt aus 1509.


Angebote

Zugänglichkeit
Angebote
Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Verbreitung:

5,70

Einwohner:

9758