Reiseziel

Ortschaft

Gautegiz Arteaga

Im historischen Territoriums Biskayas gelegen, gehört Gautegiz-Arteaga zum Landkreis Busturialdea und unterteilt sich in fünf verschiedene Ortsteile.

In Gautegiz-Arteaga weckt vor allem unsere Aufmerksamkeit das natürliche Reichtum der Umgebung, da es sich in einer unwahrscheinlich privilegierten Lage befindet, innerhalb des Reservats der Biosphäre von Urdaibai mit seinen weitläufigen Landstrichen und einer erstaunlichen, ökologischen Vielfalt.

Das Reservat ist ohne Zweifel die touristische Hauptattraktion und dort lassen sich hevorragend Natur und die frische Luft, seine naturbelassenen Landschaften und Strände genießen.

Das Schlößchen zu Arteaga, ein neugotischer Turm im Herzen Urdaibais

Den kulturellen Hauch des Rundgangs, verdanken wir hauptsächlich zweierlei Gebäuden: zum einen der Pfarrkirche Santa María aus dem XVI Jh., die im Kern der Ortschaft liegt, sowie dem Schlößchen Arteaga, das vermutlich eines der bekanntesten Gebäude des gesamten Landkreises ist. Errichtet wurde die Kirche bereits im XII Jh., wurde aber noch einmal im Jahre 1620 neu aufgebaut. Das Schlößchen allerdings, wurde zum Befehl der Kaiserin Eugenia de Montijo errichtet und für seinen Bau wurde unter anderem der Marmor aus den Steinbrüchen in Gautegiz-Arteaga benötigt.

Um unsere Route harmonisch abzurunden, können wir sie mit einem gemütlichen Spaziergang entlang des Weges, der uns bis zum Berg Atxarre (312 m) führt, abschließen. Nur wenig später gelagen wir an die Kapelle San Martin, von der aus wir einen phantastischen Überblick über die ganze, weiträumige Mündung des Flusses von Urdaibai haben.

Interessante Informationen

Verbreitung
14,00 Km
Einwohner
872

Aktivitäten