Reiseziel

Ortschaft

Zuia

Im historischen Territorium Alavas gelegen, ist Zuia die Stadt die dem Landkreis seinen Namen gibt. Zuia besteht aus 13 Siedlungen, von den Murguía die administrationsverwaltende Ortschaft ist. Am Anfang unseres Besuchs in dieser Gemeinde sollten wir die großen, gegen Ende des Mittelalter entstandenen Bauernhöfe besichtigen, die in den meisten Siedlungen zu finden sind. Viele dieser Höfe sind außerdem Schauplätze für Kämpfe zwischen verschiedenen, groβen Familien gewesen.

 

Peñas de Oro, eine attraktive Enklave im Sinne von Natur und Kultur In der Umgebung, und erreichbar von Bitoriano aus, befinden sich die Felsen Peñas de Oro, ein hervorragendes Naturgebiet voller Buchen- und Eichenwälder die sich durch das ganze Tal ziehen. Die Aussichten, die man von dort aus genießt sind besonders attraktiv für seine Besucher. Ebenfalls beherbergt der Ort ein Sakralbau von gröβter Bedeutung in der Gemeinde, das "Santuario de Oro" (das goldene Sanktuarium), aus dem XVI. Jh. Weiterhin bezüglich der Natur, sollten wir nicht vergessen das ein Groβteil des Naturschutzgebiets des Gorbeia sich auf Grund und Boden dieser Gemeinde befindet. In Sarría, das gleich neben Murguia liegt, befindet sich auβerdem die zentrale Leitung des Parks "Parketxea".

 

Zwischen den weitläufigen Wäldern, taucht die an Jugo nahegelegene Kapelle Jugatxi auf: ein typischer Bau im ländlichen Stil, der aus dem XIII. Jh. stammt und ein prächtiges barockes Retabel enthält. Nahe liegt auch das Erholungsgebiet Jugatxi. Zum Abschluss können wir noch einen Abstecher in das Honigmuseum in Murguía machen und dort viele Kuriositäten rund um dieses Produkts kennen lernen. Nicht zu vergessen, das es dort auch eine Räumlichkeit gibt wo die Imker ihre Honigernten schleudern und abfüllen lassen können.

Interessante Informationen

Verbreitung
123,00 Km
Einwohner
2.401

Aktivitäten