Reiseziel

Ortschaft

Elgeta

Der Ort Elgeta liegt im Westen der historischen Gebietes von Gipuzkoa und somit an der Grenze zur Provinz Biskaya. Dieser hoch gelegene Ort ist die dritthöchste Gemeinde der Provinz Gipuzkoa, von hier aus hat man daher einen guten Blick auf die Landkreise Debagoiena und Debabarrena und auf Berge wie den Udalaitz und den Anboto. 1924 wurde der Bergsteigerverband aus dem Baskenland und Navarra gegründet.

 

Seitdem bleibt Elgeta streng mit der Geschichte des baskischen Bergsports verbunden. Außerdem besitzt das Dorf einen privilegierten Ort: der Park Asentzio. Dort finden wir ein kleines natürliches von Buchen umgebendes See und eine alte Kapelle. Diese Enklave, zusammen mit dem Stausee Aixola und dem Fels Eguarbitza (730 m), macht Elgeta ein ruhiges und freundliches Dorf.

 

Altstadt und Feste

Während des Bürgerkriegs und wegen ihrer strategischen Lage, litt Elgeta zahlreiche Angriffe und Bombenabwürfe, so dass das Stadtgebiet wiederaufgebaut wurde. Trotzdem erhält man etliche Bauwerke aus dem Mittelalter, besonders auf der San Roque Straße. Als Beweis erwähnen wir die Kirche Nuestra Señora de la Asunción, deren Erweiterungswerke im XVI. Jh. anfingen, obwohl sie 1377 errichtet wurde. Von einem einzelnen Kirchenschiff, wird sie von Kreuzgewölben überdacht. Drinnen erhält man zwei Retabel, ein barockes im Hochaltar und das von Santiago, ein Renaissanceretabel mit manieristischen Merkmalen.

 

Ander wichtiges Gebäude ist das "Casa de la Diputación", mit einem Bogen im Zugang zur Landstraße Richtung Elorrio. Andererseits, bietet Elgeta einen interessanten Feierkalender. Die Patronatsfeste von San Pedro findet am Ende Junis statt. Während dieser Tage feiert man eine Vieh- und Agrarmesse, wo verschiedene Tiere, Produkte, Werkzeuge u.a. angeschaut und verkauft werden.

Interessante Informationen

Verbreitung
16,90 Km
Einwohner
1.079

Aktivitäten