Menu

Baskenland

 

Reiseziel

Ort

Basauri

  • Stadtgebiet von Basauri

Basauri

Basauri befindet sich im historischen Territorium Biskayas und gehört zum Landkreis Uribe Nervión. Der Gemeinde liegt an beiden Ufern des Flusses Nervión, im Punkt, wo er mit dem Fluss Ibaizabal verbindet. Basauri ist eigentlich ein industrielles Dorf. Bis 1510 gehört Basauri zu Arrigorriaga, aber ab diesem Jahr gründete es als Pfarrkirche San Miguel de Basauri. In diesem Stadtviertel befand sich das Rathaus, bis zum Anfang des XX. Jh., wann nach Dos Caminos verstellt wurde. Die Herkunft des Namens Dos Caminos/Bidebieta (zwei Wege) kommt aus der Einmündung des Weges, der Bilbao mit Kastilien verbindet, mit dem Weg, der von Bilbao nach Gipuzkoa und Frankreich richtet. Diese privilegierte Lage förderte die Wirtschaft des Dorfes, so dass öffnete man zahlreiche Kneipen am Weg. Um diese Einmündung zu ehren, errichtete man am Kreuzen eine Skulptur von einer Karre, die von zwei Eseln gezogen wird Bizkotxalde, der größte Park Biskayas Bezüglich des kulturellen Erbe der Gemeinde, sind der Turm Ariz und die Kapelle San Faust de Ariz, beide historisch verbunden, die wichtigsten Symbole Basauris. Die schöne Kirche San Miguel (XVI. Jh.) und die Kapelle San Martín de Fínaga sind auch von großer Bedeutung. Andere interessanter Ort ist der Park Soloarte, wo man die Werke eines der wichtigsten Söhnen des Dorfes zeigt: der Bildhauer Agustín Ibarrola. Auch der Park Bizkotxalde ist wichtig, weil er der größte Stadtpark Biskayas ist. Basauri feiert ihre Patronatsfeste von San Fausto im Mittel Oktobers. An diesen Tagen gehen ca. 10.000 Personen in die Straßen und tragen traditionelle Kleidungen.


Angebote

Zugänglichkeit
Angebote
Zurück zur
Wo?

Interessante Informationen

Verbreitung:

7,16

Einwohner:

42452