Reiseziel

Ortschaft

Arama

Arama, das kleinste Dorf in Gipuzkoa, besteht nur aus 160 Einwohner und 1,3 Quadratkilometer. Gelegen im herz des Landkreises Goierri, befindet sich Arama am Abhang des Berges Arriguntzagaña, auf dem rechten Ufer der Flüsse Oria und Zaldibia.

 

Das Dorf bietet wunderschöne Aussichten und durch die Berge kann man zahlreiche Spaziergänge genießen. Im Stadtgebiet ist die Kirche San Martin zu erwähnen. Sie wurde in der Stelle einer älteren Kapelle aufgebaut und erlitt sie vor seinem aktuellen Aussehen verschiedene Renovierungen. Von rechteckigem Grundriss, besteht die Kirche aus einem Schiff mit Tonnengewölbe. Außerdem erhält man in der Kirche eine alte Figur der Jungfrau.

 

Das Haus des Pfarrers und die Bauernhöfe Iriarte und Iturrioz gehören auch zum architektonischen Erbe des Dorfes. Im Tal ist die Mühle Ibares zu sehen. Sie liegt in der Brücke, durch die man damals nach Arama fahren konnte. Heutzutage ist die Mühle noch betriebsfähig und liefert elektrische Energie für Haushaltsverbrauch.

Interessante Informationen

Verbreitung
1,30 Km
Einwohner
188

Aktivitäten